Knickhalslauten

haben einen abgewinkelten Wirbelkasten, der mit einem zusätzlichen Baß- und Diskantreiter ausgestattet sein kann. Wird diesem abgewinkelten Wirbelkasten ein zweiter, gerader Wirbelkasten zwecks Verlängerung der Baßsaiten hinzugefügt, spricht man von einer double head-lute.

Liuto forte in g
(Altlaute)

Liuto forte in e
(Tenorlaute)

Schwanenhalslauten

sind Instrumente mit zwei geraden Wirbelkästen, die durch einen elegant geschwungenen Hals verbunden sind.

Liuto forte in d

Liuto forte in d „Bachlaute“

Liuto forte in e

Arciliuti und Theorben

besitzen ebenfalls zwei hintereinander liegende Wirbelkästen, die sich in etwas größerem Abstand voneinander an einem geraden Hals befinden.

Diese Konstruktion geht geschichtlich der des Schwanenhalses voraus.

Arciliuto forte in g

Tiorba forte