Historische Liuti forti

Theorbe, Arciliuto und Gallichon können als die ersten „lauten Lauten“ (Liuti forti) bezeichnet werden. Sie sind Teil einer weit zurückreichenden Tradition einzeln besaiteter Instrumente, die über die Angélique und Johann Sebastian Bachs Laute direkt zum Liuto forte des 21. Jahrhunderts führt.